Afrikanische Freihandelszone zum Jahreswechsel in Kraft getreten

Am 01.01.2021 hat die Tagesschau in den Hauptnachrichten um 20 Uhr über alles Mögliche wie Corona oder BREXIT berichtet. Nur über den Start der Afrikanischen Freihandelszone wurde kein Wort verloren und ich habe es zufällig in meinem Feed erhalten. Die Betonung liegt auf zufällig.

Das African Continental Free Trade Area (AfCFTA) umfasst 54 afrikanische Staaten, Eritrea bleibt außen vor. Die Vereinbarung sieht im Kern vor, dass 90% der Zölle abgeschafft werden, um so den freien Zugang zu Waren, Gütern und Dienstleistungen auf dem gesamten Kontinent zu ermöglichen.

Bisher fällt das mittlere und südliche Afrika als Exporteur von Kakao, Erdöl, Gold und Diamanten auf. Das wirtschaftliche Schwergewicht ist Südafrika. Wem nützt das Abkommen? Schwer zu sagen, ob Südafrika der Gewinner sein wird oder über die Zeit eine stabile tragfähige mittelständische Wirtschaft in ganz Afrika entsteht. Oder ob der Aufbau von lokalen Fertigungen in Afrika durch chinesische oder europäische Unternehmen und das Bedienen des afrikanischen Marktes via Produktions-Hub das große Los sein wird.

Meine Hoffnung ist, dass alle Menschen in Afrika zu den Gewinnern des Abkommens zählen. Mögen Chancen auf ein besseres Leben und Wohlstand für alle entstehen. Der Filmbeitrag der ARD gibt Hoffnung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s